TSG-Mainflingen
Leider unterstützt unsere Webseite die Auflösung Ihres Smartphones bzw. ihren Smartphone-Browser nicht.

Bitte besuchen Sie uns mit einem anderen Gerät/Browser wieder.

Ihre TSG-Mainflingen
TSG
Wappen
Mainflingen
Facebook

TSG Mainflingen – TUS Froschhausen 4:0 (2:0)

20. November 2017

Auf nach Hausen!

Jubelnde Mainflinger nach dem 1:0

Jubelnde Mainflinger nach dem 1:0: Alfredo Frumento, Philipp Karg, Hosni Korodowou, Marvin Schwarzkopf, Joel Hagelauer, Kevin März,

Nach zuletzt fünf „Pflichtsiegen“ in Folge mit 23:0(!) Toren tritt das Team der TSG am Sonntag (Beginn 14:30 Uhr) als Tabellenführer (16 Spiele, 41 Punkte) zum absoluten Spitzenspiel der Kreisliga A beim „Zweiten“ Teutonia Hausen (17 Spiele, 40 Punkte) an.

Dabei trifft die beste Abwehr (TSG mit gerade mal 12 Gegentoren) auf den mit 62 Treffern besten Sturm der Liga. Mehr Spitzenspiel geht nicht! Die Schwarzkopftruppe, seit 15 Spielen ungeschlagen, hat sich die Unterstützung von möglichst vielen Fans mit ihren guten Leistungen in den letzten Wochen redlich verdient.

Auf nach Hausen!!!

Zum Spielbericht…



TSG Mainflingen II – Steinheim II 1:3 (0:1)

A-Jugend TSG – FV Sprendlingen 1:0 (0:0)

Unnötige Niederlage!
Nach hartem Kampf musste sich die „Zweite“ unglücklich geschlagen geben. Am kommenden Sonntag hat man beim Tabellenvorletzten in Froschhausen die Chance, mit einem Sieg den Relegationsplatz zu
verlassen.

Sensationeller Sieg!
Die A-Jugend der TSG feierte gegen den bisher unbesiegten Tabellenführer FV Sprendlingen einen sensationellen 1:0 Sieg, Torschütze Leonard Greb per Elfmeter.



TUS Froschhausen kommt!

13. November 2017

Nachdem am letzten Wochenende alle Spiele in Mainflingen wegen der Platzverhältnisse abgesagt werden mussten, stellt sich mit der TUS Froschhausen am kommenden Sonntag (Beginn 15:00 Uhr!) eine Mannschaft aus dem Mittelfeld der Kreisliga A bei der TSG vor; sieben Siege, sieben Niederlagen und ein Unentschieden die bisherige Ausbeute der „Frösche“.

Die Schwarzkopftruppe ist gewarnt, hatte man doch in der Vorsaison zweimal das Nachsehen gegen dieses unbequeme Team, und auch der knappe, wenn auch hoch verdiente, 3:2-Erfolg im Vorspiel unter Flutlicht ist noch in bester Erinnerung.

Letztlich sollten die Schwarz-Gelben allerdings ihren siebten Heimdreier im achten Spiel einfahren und ihre Tabellenführung weiter festigen können.

Die „Zweite“ wird versuchen, im Heimspiel gegen SVG Steinheim II ihr mageres Punktekonto aufzuhübschen.



Erstmals Tabellenführer seit 15 Jahren!

6. November 2017

SVM: Einsame Spitze!

Ausnahmsweise an dieser Stelle:
„Wir Fußballer gratulieren der Sängervereinigung zu drei außergewöhnlichen Auftritten innerhalb von vier Tagen im Bürgerhaus Mainflingen. Angeführt, um in der Fußballersprache zu bleiben, vom „Team Ut(e)melleki“ hat die SVM, in vielen Bereichen einmal mehr fast schon professionell agierend, durchaus Hessenligareife demonstriert! Respekt!!!“

Kickers Obertshausen II – TSG Mainflingen 0:6 (0:2)
FC Germ. Bieber II – TSG Mainflingen II 1:0 (1:0)

TSG-Obertshausen-009Auch die TSG-Fußballer brauchen sich derzeit -zumindest auf Kreisebene- nicht zu verstecken. So hat das Schwarzkopfteam im „Goldenen Oktober“ in sieben(!) Punktspielen bei 20:4 Toren, 19 Punkte errungen und dabei die Spitzenteams Hainstadt und Mühlheim sogar auf deren Gelände besiegt.

Mit dem 6:0 Auswärtserfolg in Obertshausen ist das TSG-Team erstmals seit dem Mai 2002 (Aufstieg in die damalige Bezirksliga OF) „Tabellenführer“ und trotz einiger Verletzungssorgen (Bilal El Assraoui, Lukas Quint, Simon Weskamp) bestens gerüstet für die „Wochen der Wahrheit“ mit u.a. dem Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den Tabellendritten KV Mühlheim (14:30 Uhr) und am 26.11. beim Zweiten Teutonia Hausen.

Den ganzen Bericht lesen…

von Harald Seibert



TSG Mainflingen – Alem. Klein-Auheim 4:0 (1:0)

2. November 2017

Auheim 17 001 Klassisch verladen hat in diesem Moment der TSG-Stürmer Philipp Karg per Elfmeter den Auheimer Torwart zum 2:0.

Am Ende hatten die „Schwarz-Gelben“ am Luther-Feiertag mit 4:0 einen weiteren klaren Heimsieg errungen.

Die Torschützen: Joel Hagelauer (38. Min.), Philipp Karg (60./78.), Hosni Korodowou (83.).

Am Sonntag kann die Mannschaft bei Kickers Obertshausen II (12:30 Uhr!) seine hervorragende Tabellensituation weiter festigen.



Erst Tore, dann Torte!

31. Oktober 2017

TSG Mainflingen – TSV Heusenstamm 5:0 (2:0)
TSG Mainlingen II – Spvgg. Seligenstadt 2:4 (1:3)

Torte_gg_Heusenstamm_kleinMit einer mit viel Liebe und noch mehr Fleiß selbst gebackenen Torte hat Liesa Klein dem Mainflinger Team den 5:0-Sieg gegen Heusenstamm noch zusätzlich versüßt! „Toll gemacht, Liesa!!!“

„Toll gemacht!“ auch der klare Heimsieg der Schwarzkopftruppe gegen den TSV Heusenstamm, eine Mannschaft, die immerhin u.a. Hainstadt und zuletzt auch Lämmerspiel bezwungen hatte.

Schon zur Halbzeit war die Begegnung durch zwei schön heraus gespielte Tore von Bilal El Assraoui entschieden, eine Vielzahl weiterer bester Gelegenheiten waren dabei sogar noch ungenutzt geblieben. Mit zwei Treffern meldete sich in der zweiten Hälfte Joel Hagelauer nach seiner Verletzung als Goalgetter zurück. Den Schlusspunkt zum 5:0 markierte der diesmal in der Offensive eingesetzte Philipp Karg nach schulmäßiger Ballannahme am 5-Meter-Eck und sattem Abschluss.

Einziger Wermutstropfen eines gelungenen Spieltags bleibt die Verletzung von Bilal El Assraoui, der die Verletztenliste mit Lukas Quint und Simon Weskamp weiter verlängert.

Den ganzen Bericht lesen…

von Harald Seibert



Die Hallensaison 2017/2018 hat begonnen…

25. Oktober 2017

… und entsprechend haben wir den Belegungsplan der Tennishalle auf den aktuellen Stand gebracht.

Neu ist diese Saison eine genaue Preisübersicht für Mitglieder und Nichtmitglieder.

Zum Belegungsplan



TSG Mainflingen – JSK Rodgau II 4:0 (2:0)

24. Oktober 2017

TSG Mainflingen II – SG Heusenstamm II 4:2 (2:1)

Verdienter Pflichtsieg!

Bei schaurigen Witterungsverhältnissen vor einer sehr überschaubaren Zuschauerkulisse konnte die Schwarzkopf-Truppe gegen einen Gegner aus der hinteren Tabellenhälfte den erwarteten Sieg einfahren und ihren zweiten Tabellenplatz festigen. Nach dem frühen Eigentor der Gäste und einer Vielzahl vergebener TSG-Torchancen in der Anfangsphase erzielte Joel Hagelauer erst in der letzten Minute der ersten Hälfte mit einem Freistoßaufsetzer das längst überfällige 2:0. Mitte der zweiten Halbzeit beseitigten die „Schwarz-Gelben“ mit einem Doppelschlag (Hosni Korodowou und Bilal El Assraoui) die letzten Zweifel an dem verdienten Mainflinger Erfolg.

Den ganzen Bericht lesen…

von Harald Seibert



TSV Lämmerspiel – TSG Mainflingen 2:2 (1:1)

16. Oktober 2017

TSV Lämmerspiel II – TSG Mainflingen II 3:0 (1:0)

Goldener Oktober!?

Nach drei Siegen seit dem 1. Oktober hat das Unentschieden in Lämmerspiel einen ersten leichten Schatten auf den erhofften „Goldenen Oktober“ für Mainflingens „Erste“ geworfen. Allerdings kann die Schwarzkopf-Truppe in den nunmehr folgenden drei Heimspielen gegen Teams aus dem hinteren Drittel der Tabelle (Rodgau II, Heusenstamm, Klein-Auheim) mit 9 Punkten ihren „Goldenen Oktober“ immer noch retten.

In Lämmerspiel hatten alle Protagonisten einen gebrauchten Tag erwischt. Die ansonsten so starke Defensive ließ sich nicht nur bei den beiden Gegentoren übertölpeln. Im Mittelfeld fehlten der richtige Zug und die nötige Geschwindigkeit in Richtung gegnerisches Tor, und im Sturm vermisste man lange Zeit die nötige Gier, einen Treffer zu erzielen.

Den ganzen Bericht lesen…

von Harald Seibert



TSG Mainflingen – TV Hausen 1:0 (0:0)

9. Oktober 2017

TSG Mainflingen II – SG Nieder-Roden II 4:0 (2:0)

9 Punkte in „Englischer Woche“!

Die jubelnden Mainflinger nach dem späten Siegtor

Die jubelnden Mainflinger nach dem späten Siegtor

Mit 9 Punkten in der „Englischen Woche“ hat das Team der TSG Mainflingen die Spitzengruppe der Kreisliga A so richtig aufgemischt und sich selbst auf den zweiten Tabellenplatz hochgearbeitet.

Der bis dato souveräne Tabellenführer Teutonia Hausen hat an diesen drei Spieltagen gerade mal zwei Punkte eingefahren, der Tabellenzweite aus Hainstadt, einmal spielfrei, gar nur einen Punkt. Auch der hoch gehandelte KV Mühlheim hat in dieser Zeit fünf Zähler auf die Schwarzkopf-Truppe eingebüßt.

Die „Schwarz-Gelben“ müssen ihre prima Ausgangsposition nunmehr am Sonntag beim TSV Lämmerspiel und anschließend in den drei Heimspielen (Rodgau II, Heusenstamm, Klein-Auheim) verteidigen. Eine durchaus lösbare Aufgabe.

Den ganzen Bericht lesen…

von Harald Seibert