Abteilung Tennis | GEM-SEN-TURNIER bei den Tennissern der TSG Mainflingen
Leider unterstützt unsere Webseite die Auflösung Ihres Smartphones bzw. ihren Smartphone-Browser nicht.

Bitte besuchen Sie uns mit einem anderen Gerät/Browser wieder.

Ihre TSG-Mainflingen
TSG
Wappen
Mainflingen
FacebookTwitterl

GEM-SEN-TURNIER bei den Tennissern der TSG Mainflingen

18. September 2017

Gem-Sen-Turnier_2017_kleinAm 16. Sept. fand auf der Tennisanlage der TSG Mainflingen das traditionelle GEMischte-SENioren-Turnier statt.

Es war bereits die 24. Auflage des beliebten Mixed-Doppelturniers um den Inge + Hubert Knecht Gedächtnispokal. Außer den Gastgebern waren noch Teams vom TC GW Zellhausen, TC Traisa und erstmalig vom TC Froschhausen am Start. Jeder Verein stellte 4 Mixed Teams wobei jedes Team zusammen mindestens 80 Jahre zählen musste.

Jeweils die 1. und 2. Doppel sowie die 3. und 4. Doppel spielten in einer Gruppe gegen die Teams der anderen Vereine. Die Spielzeit betrug 25 Minuten und die Matches wurden durchgängig gezählt. Für einen Sieg gab es 2 Punkte, bei Unentschieden erhielt jedes Team einen Punkt. Am Ende wurden alle Punkte pro Verein addiert.

Nach zum Teil spannenden Spielen setzten sich am Ende das Team des Nachbarn TC Grün-Weiß Zellhausen mit insgesamt 33 Punkten durch und nahm den Wanderpokal für ein Jahr mit über die Hiller-Kreuzung. Knapp geschlagen landete die TSG Mainflingen mit 30 Punkten auf Rang 2. Dritter wurden die Tennisfreunde von TC Traisa mit 23 Punkten gefolgt von den Tennisfreunden des TC Froschhausen mit 10 Punkten.

Bei der Siegerehrung durch den TSG-Tennis-Vorsitzenden Peter Schneider und Turnierleiter Günther Knies wurden alle Vereine mit großzügigen Preisen bedacht. Das anschließende gemütliche Zusammensein mit leckeren Speisen und kühlen Getränken, bestens organisiert vom Vergnügungsausschuss, trug dazu bei, neue sportliche Freundschaften zu knüpfen und alte Freundschaften zu pflegen. Die anwesenden Spieler/innen waren sich schnell einig, dass man sich auch im nächsten Jahr wieder zu diesem lockeren Spaßturnier treffen sollte.

von Günther Knies