TSG Mainflingen | Goldener Oktober
Leider unterstützt unsere Webseite die Auflösung Ihres Smartphones bzw. ihren Smartphone-Browser nicht.

Bitte besuchen Sie uns mit einem anderen Gerät/Browser wieder.

Ihre TSG-Mainflingen
TSG
Wappen
Mainflingen

Goldener Oktober

TSG Mainflingen – FC Dietzenbach 5:1 (2:1)

2:0 in Dudenhofen, 2:0 gegen Egelsbach, 3:0 gegen Offenthal, 4:2 beim damaligen Tabellenführer in Neu-Isenburg und zuletzt 5:1 gegen den Absteiger aus der Gruppenliga FC Dietzenbach.

5 Spiele, fünf Siege, 15 Punkte bei 16:3 Toren. Ein wahrlich „goldener Oktober“, der die „Schwarz-Gelben“ bis auf einen Punkt an den Tabellenführer heran gebracht hat. Nach dem desaströsen Saisonauftakt mit drei Niederlagen in Folge eine nicht mehr für möglich gehaltene Auferstehung.

Eine Kritik an der Leistung beim letztlich doch noch standesgemäßen 5:1 gegen den Tabellenvorletzten aus Dietzenbach verbietet sich somit fast schon. Eine „schwere Geburt“ (Originalton Co-Trainer Daniel Strack) war die Begegnung trotzdem.

Positiv der Weg zurück des lange verletzten Philipp Karg in die Stammelf, den er mit dem Führungstreffer in der 6. Minute untermauerte (zuvor hatte er bereits ein diskutables Abseitstor erzielt). Auch der Auftritt von Thomas Höfling in der zweiten Hälfte mit zwei Treffern und weiteren vergebenen guten Gelegenheiten muss positiv erwähnt werden. Zudem hat Enrico di Natale mit seinem Doppelpack und jetzt 7 Treffern (endlich) zum besten TSG-Torschützen Kevin März aufgeschlossen.

Dass die Schwarzkopf-Truppe in der Fairnesstabelle laut „Fussball.de“ den letzten(!) Platz belegt, soll bei all dem Positiven nicht unerwähnt bleiben.

Am kommenden Sonntag (Achtung Spielbeginn 14:30 Uhr) steht beim Tabellensechsten Spvgg. Dietesheim eine richtig schwere Auswärts-prüfung an. Spielführer Dominik Bohl wird nach seinem Frankfurt-Marathon (Platz 2415 bei 14196 Läufern in 3:23:11 Min., nicht schlecht Dominik!) wohl wieder in die Startelf zurückkehren. Ein Punkt sollte allemal möglich sein.

von Harald Seibert