TSG Mainflingen | TSG-AH souveräner Mainpokal-Sieger
Leider unterstützt unsere Webseite die Auflösung Ihres Smartphones bzw. ihren Smartphone-Browser nicht.

Bitte besuchen Sie uns mit einem anderen Gerät/Browser wieder.

Ihre TSG-Mainflingen
TSG
Wappen
Mainflingen
Facebook

TSG-AH souveräner Mainpokal-Sieger

2011_mainpokal_008_700Erst in allerletzter Sekunde hatte sich das AH-Team der TSG Mainflingen in der Vorrunde des 38. Mainpokal-Turniers durch ein Elfmetertor von Michael Seibert (Axel Weber war gefoult worden) gegen die Spvgg. Hainstadt für das Finale qualifiziert.

Das Endspiel gegen den SV Zellhausen verlief dann vor über 500 Zuschauern so ganz nach dem Geschmack der vielen Mainflinger Fans.

Schon in der ersten Hälfte dominierte die TSG das Mainhausener Derby und alleine der überragende SVZ-Keeper Kronenberger hielt “seine Zellhäuser” bei Großchancen von Weber, Seibert, Kissner und Rachor im Spiel. Auch in den zweiten 30 Minuten das gleiche Bild.

Gefühlte 80% Ballbesitz bei einem Chancenverhältnis von 7:1 für Mainflingen. Und doch brachte erneut erst ein Strafstoß die Entscheidung:
der eingewechselte Tardivel war gefoult worden, und Michael Seibert verwandelte einmal mehr sicher zum Siegtreffer.

In den restlichen Spielminuten war kurzzeitig auch die Defensive um den sicheren Torwart Jens Scherer und den umsichtigen Libero Stefan Schummer gefordert.
So richtig in Gefahr geriet der knappe, aber hochverdiente Sieg allerdings nicht mehr.

Ein dickes Lob an alle eingesetzten Spieler!