TSG Mainflingen | TSV Lämmerspiel – TSG Mainflingen 3:0 (2:0)
Leider unterstützt unsere Webseite die Auflösung Ihres Smartphones bzw. ihren Smartphone-Browser nicht.

Bitte besuchen Sie uns mit einem anderen Gerät/Browser wieder.

Ihre TSG-Mainflingen
TSG
Wappen
Mainflingen
Facebook

TSV Lämmerspiel – TSG Mainflingen 3:0 (2:0)

Zu hohe Niederlage der “Ersten”!

“Zweite” siegt beim Tabellenführer!

Natürlich hat der Tabellenzweite aus Lämmerspiel letztlich nicht unverdient gewonnen.
Mit etwas mehr Cleverness und einem Jonas Glaab im Abwehrzentrum, im Mittelfeld ist Jonas nun einmal verschenkt,
hätte man trotzdem leicht einen Punkt von dem ungeliebten und nicht mehr zeitgemäßen Hartplatz mitbringen können.
Zwei Tore fielen nach Patzern im Abwehrzentrum, das 0:2 muss sich der ansonsten sichere Torwart Pauer ankreiden lassen.

Dass die TSG-Elf erneut stark ersatzgeschwächt (ohne u.a. Kissner, N. Drinhaus, K. Metzger, S. Metzger, Fiedler, Azizi) antreten musste,
muss zwischenzeitlich schon fast nicht mehr erwähnt werden. Für den Einsatz und den Kampfgeist gebührt allen eingesetzten Spielern trotz der Niederlage jedenfalls ein dickes Lob!

Die Zweite feiert nach dem Sieg mit ihren Fans.

Die Zweite feiert nach dem Sieg mit ihren Fans.

Am kommenden Sonntag (Achtung: Spielbeginn bereits um 14:30 Uhr) stellt sich zum Vorrundenabschluss mit dem VFB Offenbach ein schlagbarer Gegner in Mainflingen vor.
Mit einem Sieg und dann 23 Punkten hätte die junge TSG-Truppe mit einem einstelligen Tabellenplatz und punktemäßig weit weg von den Abstiegsrängen zumindest ihr Minimalziel erreicht.

Mit einem unerwarteten Auswärtssieg kehrte die “Zweite” vom bisher ungeschlagenen Tabellenführer KV Mühlheim II zurück.
Gegen die dritte Mannschaft des TSV Dudenhofen kann am Sonntag (Beginn 12:30 Uhr) mit einem weiteren Dreier der tolle dritte Tabellenplatz (punktgleich mit dem Zweiten!) gehalten werden.